Carl Brunn

Portfolio Carl Brunn

Carl Brunn

Carl Brunn studierte Fotografie in Dortmund und New York.
Heute arbeitet er als selbstständiger Fotograf für Kunden aus Wirtschaft und Kultur sowie für Redaktionen wie 11Freunde. Er ist Mitherausgeber des preisgekrönten Alemannia Aachen Fanzines IN DER PRATSCH.
Carl Brunn mag den unaufgeregten, etwas anderen Blick auf die Dinge.

FußballFanFotos
2011 bis heute
Wimpel, die die Welt bedeuten
Fußballfans im Himmel

In seiner Studie zur Fotografie „Die helle Kammer“ zitiert Roland Barthes Franz Kafka: „Meine Geschichten sind eine Art von Augenschließen.“ Dazu schreibt Barthes: „Die Fotografie muss still sein. Das ist keine Frage der Diskretion, sondern der Musik [...] Die Augen schließen bedeutet, das Bild in der Stille zum Sprechen zu bringen.“
Obwohl sich Carl Brunn mit dem sehr extrovertierten, alles andere als stillen, Völkchen der Fußballfans beschäftigt, zeichnet seine Arbeit eben die beredte Stille aus, von der Barthes spricht.
Statt auf lautstark, grelle Bilddramaturgie zu setzen, wie man es bei dem Thema durchaus erwarten könnte, erzählen Brunns Bilder unaufgeregt von den Inseln der Freiheit, die sich Fußballfans als Utopien der Idylle aus einer durchrationalisierten Welt zurückerobert haben. Brunns Blick ist wohlwollend solidarisch, nicht voyeuristisch auf den Bildeffekt fixiert.
Einzeln oder als Freundespaare posierend strahlen Brunns Modelle die Freude aneinander, an den kleinen Verrücktheiten ihrer Outfits auf innige Weise aus.
Frei sein bedeutet vom Wortsinn her, bei Freunden sein – Freiheit und Freund haben dieselbe sprachgeschichtliche Wurzel.
Als Hauch einer Ahnung schwebt über den Bildern die Melancholie des Wissens, dass die kleinen Fluchten in neoliberalen Ich-AG-Zeiten nur temporär sein können. Fußball ist schließlich ein Produkt der Bewusstseinsindustrie.
Der lärmende Kontrollverlust von Hardcore-Hooligans wird ausgeblendet. Brunns Stadionbesucher, Anhänger verschiedener Vereine von der Bundes- bis zur Regionalliga sind allesamt friedlich, auch wenn sie ihre Leidenschaft optisch auf verrückte Weise zum Ausdruck bringen: von der vollständigen Verkleidung bis zum unauffälligen Accessoire, von der uniformen Fanshop-Ausstattung bis zum selbstgestrickten Pullover.
Die ersten Bilder für FussballFanFotos entstanden 2011, seit März 2012 ist der Blog www.fussballfanfotos.de online.

Kontakt:
Carl Brunn, Lothringerstraße 54, 52070 Aachen
Telefon 0241-475 85 435

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.carlbrunn.de
www.fussballfanfotos.de
carlbrunn.tumblr.com


  zurück

Menu