Ursula Böhmer

 

Ursula Böhmer

In meinen Arbeiten beschäftige ich mich vor allem mit Themen der Natur, mit Fauna und Flora. In gezielt recherchierten Serien entstehen anhand von Motiven der Tier- und Pflanzenwelt einerseits typologische Studien, die ein vergleichendes Sehen ermöglichen und eine Nähe zum menschlichen Porträt aufweisen. Dem gegenüber stehen andererseits zufällige Beobachtungen, Naturphänomene und weit gefasste Assoziationsräume. Prozesse, die sowohl formal als auch intuitiv ablaufen. Dafür benutze ich vorwiegend analoge Techniken und stelle die Bilder im klassischen Dunkelkammerprozess her.

So sehr sich die bildnerischen Themen äußerlich unterscheiden, folgen sie doch einer gemeinsamen Suche: dem Hinterfragen einer zunehmend ambivalenten Mensch-Natur-Beziehung und dem damit verbundenen Versuch, in eine Art subtilen Dialog mit der Natur zu treten. Ganz im Sinne der Romantiker und deren Sehnsucht nach Selbst-Erkenntnis in der Naturbetrachtung: um etwas ins Sichtbare zu bringen, für das es (vielleicht) keine Wörter gibt.

Ursula Böhmer

1965 in Aachen geboren, lebt und arbeitet sie seit mehr als 20 Jahren in Berlin. Nachfolgend einige Wegmarken aus ihrem bisherigen künstlerischen Werdegang. Weitere Ausstellungen, Informationen und Kontaktangaben finden Interessierte auf ihrer Homepage: www.ursulaboehmer.de

1984–1985
Studium an der RWTH Aachen: Soziologie, Germanistik, Philosophie

1986–1993
Studium Visuelle Kommunikation, Schwerpunkt Fotografie an der Hochschule Niederrhein/Krefeld, Abschluss Diplom

2004
Einzel-Ausstellung „Kühe in Europa“, Europäisches Parlament, Brüssel

2006–2008
Einzel-Ausstellungen an Goethe-Instituten in den Niederlanden, Litauen, Finnland, Lettland und Bulgarien

2012
Buchvorstellung „All Ladies“ im Kunsthaus NRW, Aachen-Kornelimünster

2014
Einzelausstellungen „All Ladies“ im Museum Neukölln in Berlin und „Travelogue“ im Raum für Kunst, Aachen (mit Katalog) außerdem Festival-Partizipation bei „Peuples et Nature“, La Gacilly, Frankreich sowie „Cité de l’image”, Clervaux, Luxemburg

2019
Einzel-Ausstellung „Die Kuh – Eine Feldstudie“, Leica-Galerie, Konstanz

zurück

Menu